DE EN
Vereine HC Motor ZaporozhyeBesiktas MOGAZ HTHC Meshkov BrestPSG HandballHC Croatia Osiguranje ZagrebMKB-MVM VeszprémHC Vardar PRO - SkopjeRhein-Neckar LöwenNaturhouse La RiojaHC Dinamo MinskKS Vive Targi KielceKIF Kolding KobenhavnOrlen Wisla PlockTHW KielSG Flensburg-HandewittDunkerque Handball Grand LittoralCelje Pivovarna LaskoFC Barcelona IntersportAalborg Handball Kadetten Schaffhausen Alingsas HK Chekhovskie Medvedi Montpellier AH Pick Szeged
 

27.05.2012: Füchse Berlin 21:26 AG Kobenhavn

Presskonferenz

Presskonferenz

 
Gudjon Valur Sigurdsson, player, AG Kobenhavn
 
Ja, der dritte Platz wäre um einiges besser als der vierte, nicht nur von der Leistung her aber einfach nur fürs Gefühl.  Ich weiß nicht was es war. Ich glaub nicht, dass es die Müdigkeit war, aber ich kann nicht sagen woran es genau lag. Wir hoffen, dass uns diese Erfahrung hier weiterbringt. Wir haben jetzt noch ein wichtiges Spiel nächste Woche um die Champions League zu sichern nächstes Jahr. Ab morgen liegt dann unser Focus darauf.
Silvio Heinevetter, Spieler, Füchse Berlin
 
Sven-Sören Christophersen, player, Füchse Berlin
 
„Das erste Spiel ist jetzt Vergangenheit und wir müssen in die Zukunft sehen.“
 
„Es nervt. Es ist ja nicht nur dieses eine Ergebnis, sondern das Ganze.“
 
„Wir können mit unserer Leistung nicht zufrieden sein. Wir spielen ja gute Chancen heraus und dann geht einer gegen den Fuß. Das ist einfach ärgerlich.“
 
„Wir lassen einfach zu viele Chancen liegen.“
 
„Die Torwartleistung und die Deckungsleistung war, denke ich, in Ordnung. Auch schon im Halbfinale.“
 
„Die Veranstaltung hier ist top organisiert. Es macht Spaß hier zu spielen. Nur mit unserer Leistung können wir nicht zufrieden sein.“
 
Dagur Sigurdsson, Trainer, Füchse Berlin
 
„Zuerst herzlichen Glückwunsch an AG Kopenhagen. Wir wünschen ihnen für die beiden letzten Spiele in der dänischen Liga alles Gute. Wir sind sehr enttäuscht und haben es nicht genießen können. Es ist sehr frustrierend. Wir haben eine Menge Fehler gemacht und den falschen Weg gewählt. Wir haben unseren Kopf ein bisschen verloren.
 
Wir haben nicht unser bestes Spiel gezeigt.
 
Wir wollten es mehr genießen. Manchmal ist ein großer Zirkus in der Stadt, aber du passt einfach nicht hinein.
 
Vielleicht kommen wir nächstes Jahr wieder und machen es besser.“ 
 
„Wir sind sehr unzufrieden. Ich habe nicht viele Worte zu sagen. Ich bin immer noch verärgert.
 
Es war großartig hier zu sein und ich hoffe, dass wir wieder kommen können und den Titel gewinnen.
 
Es war ein großartiges Event und eine großartige Erfahrung für meine Handballkarriere.“
 
Alexander Petersson, Spieler, Füchse Berlin
 
„Wenn wir gegen die Kopenhagener an einem anderen Tag gespielt hätten, wäre es vielleicht anders ausgegangen. Aber heute hat die Kraft gefehlt.“

„Beim Finale soll die bessere Mannschaft gewinnen.“

„Wir haben eine sensationelle Saison gespielt.“

Bob Hanning, Manager, Füchse Berlin

„Das Wunder ist zu Ende, aber der Traum geht weiter gegen Lemgo.“
„Wir müssen uns jetzt zu 1000 % auf Lemgo konzentrieren.“
„Wir haben gezeigt, dass wir in die Champions League gehören.“
„Das war die Erfahrung, die wir für die Zukunft brauchen.“
„Die zwei Niederlagen haben Hunger auf mehr gemacht.“
„Trotz der zwei Niederlagen haben wir ein sensationelles Turnier gespielt.“

Olafur Stefansson, Spieler, AG Kobenhavn

”Ich nehme die letzten 10 Minuten gestern auf meine Kappe. Die letzten 10 Minuten gestern habe ich entscheidende technische Fehler gemacht und die falschen Entscheidungen getroffen, aufs Tor geworfen statt zu passen. Wir sind eine wirklich gute Mannschaft. Wir hatten das Turnier gewinnen können und das ist eine traurige Sache. Ich muss damit leben, dass ich das Team nicht bis zum Ende geführt habe, wie ich eigentlich wollte und geträumt habe.

"Das ist eine Bürde, die ich nun tragen muss. Ich will nicht durch eine weitere Saison mit Verletzungen gehen. Wenn es mir gut geht, werde ich nächste Saison wieder dabei sein. Ich bin zufrieden mit dem Spiel heute, aber ich bin nicht zufrieden mit mir selbst, ich war nicht voll da. Dieses Spiel war nur eine Form der Therapie nach der Enttäuschung gestern. Es war eine Pflichtaufgabe. Wir sind das drittbeste Team in Europa. Das
ist okay.“

Rene Toft Hansen, player, AG Kobenhavn
„Ich hatte das Gefühl, dass wir das bessere Team hatten im Vergleich zu Atletico, aber es hat dieses Jahr nicht gereicht um zu gewinnen. Wir haben gehofft ins Finale zu kommen. In der zweiten Halbzeit haben wir nur 8 Tore geworfen und das ist nicht genug. Sie hatten eine gute Abwehr. Es war gut, wieder in der Halle zu sein. Die Zuschauer waren großartig, wir haben so etwas nicht in Dänemark. Ich konnte heute auf Grund eines Hexenschusses nicht spielen.“

Magnus Andersson, Coach, AG Kobenhavn
Es war ein super Spiel, obwohl wir gestern sehr enttäuscht waren. Hvidt hat super gespielt, und ist meiner Meinung nach heute der Matchwinner. Dritter Platz ist auch nicht so schlecht und wir sind damit zufrieden.

Mads Larsen Mensah, Player, AG Kobenhavn
Wir waren gestern sehr enttäuscht. Wir wollten Köln zeigen was wir wirklich können, und dass gestern ein Fehler war. Es war eine super Veranstaltung, und wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder dabei sein werden.



Weitere News:


Hvidt zähmt die Füchse

Füchse Berlin 21:26 AG Kobenhavn

Hvidt zähmt die Füchse

mehr
Duell der enttäuschten Debütanten

Füchse Berlin vs. AG Kobenhavn

Duell der enttäuschten Debütanten

mehr


 
Tickets 2015

VIP-Tickets

Foto Galerien

Videos







Veluxmanager

Kuehne + NageladidasGerflorSportland NRWIVS Zeit + SicherheitTicket2FinalLANXESS arenaStadionweltStadt KölnKagan's Turist ApSHandbollsresor.nuVietentoursDeutsche Krebshilfe e.V.Reisebüro Treff AGQatar Handball 2015Elements EntertainmentUNIQAJack & JonesSharp Velux

LANXESS arena

Stadt Köln



 
         
         
Vereine HC Motor ZaporozhyeBesiktas MOGAZ HTHC Meshkov BrestPSG HandballHC Croatia Osiguranje ZagrebMKB-MVM VeszprémHC Vardar PRO - SkopjeRhein-Neckar LöwenNaturhouse La RiojaHC Dinamo MinskKS Vive Targi KielceKIF Kolding KobenhavnOrlen Wisla PlockTHW KielSG Flensburg-HandewittDunkerque Handball Grand LittoralCelje Pivovarna LaskoFC Barcelona IntersportAalborg Handball Kadetten Schaffhausen Alingsas HK Chekhovskie Medvedi Montpellier AH Pick Szeged